P – Primärschulden

Als Primärschulden werden alle Rückstände bezeichnet, die existenzbedrohend sind. Hat man seine Miete mehrere Monate nicht gezahlt, kann der Vermieter im schlimmsten Fall eine Zwangsräumung veranlassen und man wird wohnungslos.

Wenn es offene Forderungen beim Wasser- oder Energieversorger gibt, können Wasser, Strom und Heizung abgestellt werden. Auch Geldzahlungen, die aufgrund von Straftaten oder Verstößen geleistet werden müssen, gehören zu den Primärschulden.

Will man seine Rückstände abbauen und kann nur nach und nach seine Schulden begleichen, ist es wichtig, zunächst die offenen Rechnungen dieser Primärschulden zu begleichen, damit die Existenz gesichert ist. Diese Schuldenbegleichung ist wichtiger als alle anderen.

 

  • KOSTENLOSE ERSTBERATUNG

    JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN!i

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit

    Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

  • Siegel - Schuldnerberatung und Insolvenzberatung bundesweit
  • Siegel - Zertifizierte Schuldnerberater & Rechtsanwälte für Insolvenzrecht
  • Siegel - Ohne Wartezeit: Wir starten umgehend mit der Beratung
Ihre Vorteile bei Schulz & Partner: 10 Jahre Erfahrung - 1.000 Schuldner / Jahr - rechtlich immer auf der sicheren Seite - bundesweit
Jetzt raus aus den Schulden!