FAQ: Häufige Fragen zu den Themen Schuldnerberatung und Insolvenz 040 228 602 544
FAQ

WAS SIND DIE VORTEILE EINER ANWALTLICHEN SCHULDNERBERATUNG?

Wer eine Privatinsolvenz abwenden möchte – oder durchführen muss – steht bereits zu Beginn vor eine wichtigen Entscheidung:

Wählt er einen Rechtsanwalt als Schuldnerberater oder eine andere Beratungsstelle?

Schuldner kommen schneller ans Ziel

Der Rechtsanwalt bietet zunächst einen ganz praktischen Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist. Regelmäßig hat der anwaltliche Schuldnerberater keine Wartezeit, wie es bei vielen staatlichen oder gemeinnützigen Beratungsstellen der Fall ist. Bei nicht-anwaltlichen Beratungsstellen kann die Wartezeit bis zu 9 Monate und mehr betragen.

Bei der maximal sechsjährigen Dauer des Privatinsolvenzverfahrens ist dieser Zeitvorteil ein nicht zu unterschätzendes Argument. Schließlich will der Schuldner sich möglichst schnell von seinen Schulden befreien und nicht unnötig Zeit verlieren.

Rechtsanwalt übernimmt nahezu alle Aufgaben

Weiterhin kann der Rechtsanwalt als Schuldnerberater mehr für seinen Mandanten tun. In einer staatlichen Stelle beraten, muss der Schuldner viele Aufgaben im Insolvenzverfahren selbst übernehmen wie zum Beispiel die Korrespondenz im Eröffnungsverfahren und den Schuldenbereingungsversuch.

Ein Rechtsanwalt wird das gesamte Verfahren für den Schuldner führen, die Wahrscheinlichkeit für Fehler und Versäumnisse wird dadurch erheblich verringert. Der Rechtsanwalt ist eine geeignete Person im Sinne von § 305 InsO (Insolvenzordnung).

Schuldner sind juristisch immer auf der sicheren Seite

Rechtsanwälte können auch weitere juristische Probleme für den Schuldner lösen, die sich im Kontext von Vollstreckunsgmaßnahmen wie Pfändungen entstehen. Ein rechtsanwaltlich beratener Schuldner wird daher wesentlich besser mit entsprechenden Maßnahmen und Sachverhalten umgehen können.

Rechtsanwälte sind versiert im Umgang mit Gläubigern und Gerichten

Ein im Insolvenzrecht versierter Rechtsanwalt ist geübt im Umgang mit Gläubigern und Gerichten. Auch davon profitiert der Schuldner, weil Beratung und Vertretung aus einem Hause erfolgen.

Selbst wer als Schuldner keinen Insolvenzantrag anstrebt, ist bei einem Rechtsanwalt als Schuldnerberater sehr gut aufgehoben. Er kann sich hier auf die entsprechende Qualität und Sachkenntnis des Beraters verlassen. Immerhin ist die Berufsbezeichnung “Schuldnerberater” nicht geschützt. Auch unseriöse Berater bieten in diesem Bereich ihre Dienstleistungen an.

 


  • KOSTENLOSE ERSTBERATUNG

    JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN!i

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit

    Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

  • Siegel - Schuldnerberatung und Insolvenzberatung bundesweit
  • Siegel - Zertifizierte Schuldnerberater & Rechtsanwälte für Insolvenzrecht
  • Siegel - Ohne Wartezeit: Wir starten umgehend mit der Beratung
Ihre Vorteile bei Schulz & Partner: 10 Jahre Erfahrung - 1.000 Schuldner / Jahr - rechtlich immer auf der sicheren Seite - bundesweit
Jetzt raus aus den Schulden!